l’arte del mondo &
Alexander Hülshoff

Samstag • 28/04/2018 • 20:00 Uhr • Stadtsaal

Leitung: Werner Ehrhardt / Solist: Alexander Hülshoff, Violoncello

Werke: W. A. Mozart, J. M. Sperger, J. Mysliveček

L’arte del mondo wurde 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet. Das vielseitige Ensemble spielt sowohl auf historischen als auch auf modernen Instrumenten. Markenzeichen ist die innovative Programmgestaltung. Dazu gehören interkulturelle Projekte wie die Zusammenarbeit mit Künstlern der Peking-Oper oder aber eine neue Lesart von Mozarts „Entführung aus dem Serail“ gemeinsam mit dem türkischen Pera Ensemble. Aufsehen erregte auch die Modernisierung von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ zusammen mit dem Geiger Daniel Hope. In Fürstenfeld tritt das Ensemble zusammen mit dem Cellisten Alexander Hülshoff auf. Er ist ein gefragter Solist, musiziert im Trio Bamberg und leitet die Stiftung „Villa Musica“.

„Die theoretische Auseinandersetzung ist vorher, auf der Bühne wird ganz einfach lebendige Musik gemacht.“ (Rheinische Post)

„Drama, Feuerwerk, Naturschauspiel, Actionthriller, Klanggewitter – mit einer derart aufregend-aufwühlen-den Interpretation eines Standardwerkes hat wohl keiner gerechnet.“ (Ostfriesenzeitung)